Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)


Stellenanteil
Vollzeit / Teilzeit

Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unserer Akut- und Aufnahmestation zu besetzen.

Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (Landesstiftung des öffentlichen Rechts) ist ein international anerkanntes psychiatrisch/neurowissenschaftliches Forschungsinstitut, psychiatrisch-psychotherapeutisch-psychosomatischer Fachbereich der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sowie ein psychiatrisch-psychotherapeutisch-psychosomatisches Klinikum mit universitärer Ausrichtung. Gegenwärtig werden am ZI 349 voll- und teilstationäre Betten und Behandlungsplätze betrieben, verteilt auf vier Kliniken: Psychiatrie und Psychotherapie inkl. Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin. 

Im Rahmen eines mehrjährigen Neubauprojekts findet ein stufenweiser Zuwachs auf insgesamt rd. 390 Betten und Behandlungsplätze statt. Mit dem dann ebenfalls neu geschaffenen Zentrum für Innovative Psychiatrie- und Psychotherapieforschung werden wir parallel einen deutlichen Ausbau unserer therapierelevanten Forschungsstrukturen erlangen.


In diesem Zusammenhang wird auch eine psychiatrische Akut- und Aufnahmestation mit einem modernen Pflegekonzept eingerichtet. Es handelt sich dabei um einen neuen, selbstbestimmten Weg in der psychiatrischen Akutbehandlung, wobei durch einen transparenten, ressourcenorientierten Therapieablauf ein nachhaltiger Behandlungserfolg erreicht werden kann.

Ihre Aufgaben sind
  • Erkennen, Erfassen und Differenzieren von gesunden und kranken Anteilen der Patienten
  • Umsetzung verhaltenstherapeutischer und psychoedukativer Prozesse
  • Gestaltung eines gesundheitsfördernden Milieus
  • Durchführung der Pflegeanamnese, Pflegeplanung und Dokumentation

Unsere Erwartungen an Sie
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)
  • Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, Engagement und Flexibilität
  • Interesse und Freude an vielseitigen Einsatzmöglichkeiten
  • Offenheit für neue Strukturen und Prozessoptimierung
  • EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Fachweiterbildung psychiatrische Pflege von Vorteil

Wir bieten
  • Fachbereichsbezogene Einführung und Einarbeitung
  • Kollegiale Zusammenarbeit und Unterstützung in einem engagierten, multiprofessionellen Team
  • Regelmäßige Schulungen in Deeskalationsmaßnahmen mit Übungsstunden
  • Teilnahme an Supervision oder Teamentwicklungsmaßnahmen
  • Möglichkeit der Teilnahme an verschiedenen Fort- und Weiterbildungen, zum Beispiel Deeskalationstrainer, Wundexperte, etc.

Außerdem bieten wir eine Vergütung nach TV-L sowie die damit verbundenen Sozialleistungen nach den tariflichen Regelungen des Öffentlichen Dienstes.


Bei Rückfragen können Sie sich gerne an den Pflegedirektor, Herrn Staudter, Tel. 0621 / 1703-2103, wenden. Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Karriereportal.

ONLINE-BEWERBUNG
 

Seite drucken