Datenschutzerklärung Psychiatrie-Dienste Süd

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gibt Ihnen Auskunft darüber, wie die St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd die von Ihnen im Rahmen der Online-Bewerbung erfassten Daten behandeln. Wir informieren Sie nachfolgend gemäss den geltenden Datenschutzbestimmungen bezüglich Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.


Zweck der Datenerfassung

Im Rahmen der Online-Bewerbung werden von uns folgende persönlichen Bewerbungsdaten von Ihnen erhoben und verarbeitet:

- Name, Vorname
- Adresse
- Telefonnummer
- E-Mail-Adresse
- Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate oder o.ä.)

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten nicht anonym gespeichert werden.


Datenbearbeitung

Die Bearbeitung ihrer Personendaten erfolgt ausschliesslich durch Personen, die unmittelbar in den Rekrutierungsprozess zur ausgeschriebenen Stelle (Personalmanagement, Vorgesetzte) involviert sind. Sollte Ihr Bewerbungsdossier auf weitere ausgeschriebene Stellen angewendet werden dürfen, so benennen Sie dies bitte im Bewerbungsschreiben. Alternativ können Sie Ihre Unterlagen jedoch auch auf mehrere ausgeschriebene Stellen einreichen. Seitens der St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd erfolgt keine Weitergabe Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten ohne vorherige, ausdrückliche Einwilligung Ihrerseits. Es erfolgt keine darüber hinaus gehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte.


Auskunftsrecht und Widerruf

Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, eine Auskunft, Berichtigung oder Löschung von Daten oder einen Widerruf erteilter Einwilligungen wünschen, so wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie unter:
www.psych.ch/datenschutz

Datenaufbewahrung

Nach abgeschlossenem Rekrutierungsverfahren erfolgt die Übernahme der Personendaten und beigefügter Bewerbungsunterlagen in die Personalakte des Bewerbers.

Erfolgt keine Anstellung durch die St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd, so werden Ihre Daten spätestens 31 Tage nach Abschluss des Bewerbungsprozesses unwiderruflich gelöscht. Über den Rekrutierungsprozess wird keine Korrespondenz geführt.


Datenschutz und Datensicherheit

Die St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd verwenden für die Abwicklung des Rekrutierungsprozesses eine Software eines Drittanbieters (Talentsoft, www.talentsoft.de). Dabei werden Ihre Daten extern gespeichert. Die Zusammenarbeit mit dem Drittanbieter ist vertraglich geregelt, zur Wahrung des Datenschutzes und der Datensicherheit wurde mit dem Anbieter ein Auftragsdatenbearbeitungsvertrag abgeschlossen. Zusätzlich wurden sowohl technische als auch organisatorische Massnahmen zur Sicherstellung des Datenschutzes und der Datensicherheit getroffen.


Allgemeine Datenschutzhinweise

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an die Datenschutzverantwortlichen der Psychiatrie-Dienste Süd, die Kontaktdaten finden Sie unter:
www.psych.ch/datenschutz